Siegreicher Marsch (Victorious March)

Zehn schwere Stiefel

über Grund blutgetränkt

Im Gleichschritt marschieren

Diese fünf Krieger

Es ist Ihnen gleich

Wie sehr Ihre Wunden

Von feindlichen Schwertern geschlagen

Bis auf die Knochen schmerzen

Die herbeigesehnte Rache

Begangen in Blut

Keine Gnade gezeigt

Keine Gnade gezeigt

Den Schmerz verleugnend

Der wie ein Hammer pocht

Erlitten durch Stürze

Von erschlagenen Pferden

Kein Anschein von Schwäche

Noch Behutsamkeit

Nicht einmal ein Funke

Von Reue in Ihren Augen

Sie erschlugen die Männer

Nährten Wölfe mit Fleisch

Und jetzt verlassen Sie

Dieses Land Seite an Seite

Jetzt auf dem Heimweg

Fünf Krieger die ohne Reue kämpften

Diese Geschichte von fünf tapferen Männern

Wird ewiglich erzählt werden

Nur das Leid bleibt

Nur den Frauen allein

Die Kinder wehklagen

Von nun an lebend in Furcht

Kein Mann bleibt verschont

Kein Haus kein Hof verblieb

Keine Christin ungeschändet

Ihre Kirche von Flammen verzehrt

Rot scheint Ihr Stahl

Von Feindesblut

Erzählend vom Sieg

Der von den Göttern geschenkt

Als Sie wiederkehren

Blutend doch stolz

Brennt der Horizont

Und das Lied erklingt laut

Vyšlo na albech